Zurück zur Museums- und Ausstellungs-Übersicht

Sammlung des Max Ernst Museums Brühl

Gesamtansicht des Max Ernst Museums Brühl im Abendrot mit dem Eingang
Max Ernst Museum Brühl des LVR, Foto: LVR/Hans-Theo Gerhards

Das Max Ernst Museum Brühl des LVR widmet sich als einziges Museum weltweit dem Leben und Werk des Dadaisten und Surrealisten Max Ernst (1891-1976).
Es gibt einen Überblick über die rund 70 Schaffensjahre eines der bedeutendsten, vielseitigsten und faszinierendsten Künstler des 20. Jahrhunderts: Max Ernsts dadaistische Aktivitäten im Rheinland, die Beteiligung an der surrealistischen Bewegung in Frankreich, sein Exil in den USA und schließlich die Rückkehr nach Europa im Jahr 1953.
Die Sammlung umfasst Gemälde, Grafiken, sein plastisches Werk und wird ergänzt von Fotografien und biografischen Dokumenten.

Kommunikation auf Augenhöhe
Kunstwerkstatt für Gehörlose und Hörende

Gehörlose und Hörende treten in einen Dialog über Kunst, angeregt durch die Werke in der Dauer- und Wechselausstellung des Max Ernst Museums. In der »Kunstwerkstatt« experimentieren sie mit künstlerischen Mitteln und erstellen entweder frei oder unter Anleitung ein eigenes Werk. Zu Beginn wird in ein inhaltliches Thema oder eine Technik eingeführt.

Dieser integrative Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit und ohne Hörschäden ab 16 Jahren.
Preis pro Person (mind. 3 Pers.) und Termin (inkl. Eintritt). 15 €

Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

Anmeldung bei:

kulturinfo rheinland
Tel: 022349921555
Fax: 022349921300
E-Mail: info@kulturinfo-rheinland.de

Weitere Informationen zum Künstler und zur Sammlung finden Sie auf der Webseite des Max Ernst Museum Brühl des LVR